Mühlendatenbank

Suche:
2186 gefundene Mühlen
Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter
Bild
Kurzbeschreibung
kleines Bild der Wutzlsäge Petersäge
map iconWutzlsäge Petersäge
Sallabach
Die Säge wurde 1870 von der Fa. Antonio Morassutti aus Padua, Italien, errichte. Es gab noch die Wutzlsäge 1 (Seppsäge) die es nicht mehr gibt. Die Petersäge ist heute im Besitz von Adolf Neukam und wird heute noch betrieben..
Bildquelle/©: Johann Leitner
map iconWurzmühle
Romaubach
1230 erste urk. Erwähnung der Mühle. Der letzte Müller war Franz Wurz. Die Mühle wurde 1981 stillgelegt. Es wurde auch ein Sägewerk betrieben, welches 1993 stillgelegt wurde. Quelle: Buch "Das industrielle Erbe Niederösterreichs" von Gerhard Stadler
kleines Bild der Wurzermühle
map iconWurzermühle
Tambergbach
Die Mühle wurde 1840 erbaut und von vier Bauern betrieben. Sie wurde 1950 aufgelassen. Text: Mühlenforscher Jörg Strohmann.
Bildquelle/©: Franziszeischer Kataster
kleines Bild der Wurzermühle
map iconWurzermühle
Winkeltalbach
Das Mühlrecht bereits 1628 urkundlich belegt. Ein Vorgängerbau über kleinerem Grundriss mit einem Wasserrad 1859 kratografisch dokumentiert. Im Zuge der Restaurierung wieder der Antrieb über zwei unterschlächtige Wasserräder rekonstruiert.
Bildquelle/©: Land Tirol/Tiroler Kunstkataster
kleines Bild der Wurmbrandmühle
map iconWurmbrandmühle
Wurmbrandbach
Die Mühle wird schon um 1800 erwähnt. In der Zwischenkriegszeit wurde nur mehr Hafer für Tierfutter gemahlen. 1966 war das Wasserrad noch vorhanden. Die Turbine wurde nur zur Lichterzeugung genutzt.
Bildquelle/©: Franziszeischer Kataster
kleines Bild der Wörthlmühle Köglmühle Schafflermühle
map iconWörthlmühle Köglmühle Schafflermühle
Feistritz
1570 wird die Mühle erstmals genannt. An diesem Standort befanden sich noch eine Stampfe, Ölpresse, Säge und Hackerschmiede. Heute Holzindurstrie Schafler GmbH & Co, Papierfabrik.
Bildquelle/©: Gemälde von Adolf Osterider
kleines Bild der Wörthleitenmühle
map iconWörthleitenmühle
Zwettl
Der Ursprung der Mühle geht auf das 16. Jahrhundert zurück. Zur Mühle gehört auch ein Sägewerk. 1953 wurden die Wasserräder durch Turbinen ersetzt. Die Mühle beliefert Bäcker im Raum Zwettl mit Mehl.
Bildquelle/©: Franziszeischer Kataster 1823, NÖ Landesarchiv
kleines Bild der Wolführermühle
map iconWolführermühle
Seebach
Die Hausmühle wurde 1919 erbaut und 1958 aufgelassen. Sie hatte ein oberschlächtiges Wasserrad mit 3 m Durchmesser und 34 cm Zellenbreite. Text: Mühlenforscher Jörg Strohmann.
Bildquelle/©: Franziszeischer Kataster
kleines Bild der Wolfsbergmühle
map iconWolfsbergmühle
Spörgnitzbach
Erste urk. Nennung der Mühle 1734. Sie hatte 1882 zwei Mahlgänge und eine oberschlächtiges Wasserrad. Bis 1942 war die Mühle und ein kleines Sägewerk noch in Betrieb. 1961 wurde die Mühle verkauft und heute ist sie eine Ruine.
Bildquelle/©: Ing. Friedrich Weber - Buch: "hämmern mahlen sägen" - Mühlen an Teilen von Kamp & Krems
kleines Bild der Wolfsbachmühle
map iconWolfsbachmühle
Große Gusen
Text in Arbeit.
Bildquelle/©: Franziszeischer Kataster
2186 gefundene Mühlen
Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter