Mühlendatenbank

Suche:
2186 gefundene Mühlen
Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter
Bild
Kurzbeschreibung
kleines Bild der Asfallmühle
map iconAsfallmühle
Große Krems
Das Mühlenobjekt dient heute als Zweitwohnsitz. Der neue Eigentümer will Teile der alten Mühleneinrichtung revitalisieren.
Bildquelle/©: Ing. Friedrich Weber - Buch: "hämmern mahlen sägen" - Mühlen an Teilen von Kamp & Krems
kleines Bild der Assmann Mühle
map iconAssmann Mühle
Schmida
Seit 1958 im Besitz der Fam. Erich u Emma Assmann aus Guntramsdorf. Heute wird ausschließlich Roggen vermahlen. Getreidelager 150 Waggon und täglich 25 Tonnen Mahlleistung.
Bildquelle/©: Prof. Dr. Otto Schöffl
kleines Bild der Assmannmühle Dammmühle
map iconAssmannmühle Dammmühle
Göllersbach
1563 erste Erwähnung der Mühle. Es war dies eine der größten Göllersbachmühlen mit 5 Gängen und einem Schleifrad für Feilenhauer. Am 20.2.1989 wird die Mühle stillgelegt und die neuerbaute Mühle in Sierndorf, Wienerstr. 32 in Betrieb genommen.
Bildquelle/©: Prof. Dr. Otto Schöffl
kleines Bild der Assmannmühle Krautmühle Jurgmühle Herzmühle
map iconAssmannmühle Krautmühle Jurgmühle Herzmühle
Badener Mühlbach
Erste Hinweise auf eine Krautmühle findet man um 1600. Ab 1875 wird sie Herzmühle und seit 1938 bis heute Assmannmühle genannt. Das Mühlengebäude ist teilweise erhalten. 2019 bestand noch ein Wasserrecht für eine Francisturbine:
Bildquelle/©: Heinrich Tinhofer, Mag.
kleines Bild der Asteggmühle
map iconAsteggmühle
Satleckenbach
Interessentschaftsmühle von drei Eigentümern am Sottleckenbach mit bestehendem Wassernutzungsrecht, Eingängige Getreidemühle. Antrieb mit unterschlächtigen Wasserrad. [aktualisiert, Wiesauer 2019]
Bildquelle/©: Land Tirol/Tiroler Kunstkataster
kleines Bild der Attenbrunnermühle Jesuitenmühle
map iconAttenbrunnermühle Jesuitenmühle
Poybach
1596 erste urk. Erwähnung der Mühle. Der Mahlbetrieb wurde 1928 eingestellt.
Bildquelle/©: Franziszeischer Kataster 1821, NÖ Landesarchiv
kleines Bild der Atzmühle
map iconAtzmühle
Steinerne Mühl
Die Mühle wurde bis 1926 betrieben. Die Säge wurde 1943 stillgelegt. Das Wasserrad wurde durch ein Hochwasser zerstört. Der Mühlstein lehnt noch an der Hauswand.
Bildquelle/©: Franziszeischer Kataster
kleines Bild der Aubauernmühle
map iconAubauernmühle
Ödelbach
Die Mühle ist ein Holzbauwerk mit einer Mahlstube. Angetrieben wird sie mit einem oberschlächtigen Wasserrad. Das hölzerne Mühlengebäude ist in den letzten 30 Jahren in den Ödelbach abgerutscht und muss neu fundamentiert werden.
Bildquelle/©: Johann Wagner
map iconAubauernmühle
Schliefaubach
Bei der Mühle handelte es sich um eine Hausmühle und sie gehörte zu heutigen Haus Adolf Adelsberger.
map iconAufentalmühle
Trefflingbach
Die Mühle befand sich bei den "Sieben Brünn". Sie war bis um 1950 in Betgrieb und wurde um 1960 abgetragen. Text: Erwin Huber, Scheibbs.
2186 gefundene Mühlen
Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter