Mühlendatenbank

Suche:
2152 gefundene Mühlen
Zurück 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 Weiter
Bild
Kurzbeschreibung
kleines Bild der Baumgartnermühle
map iconBaumgartnermühle
Wienfluss
Sie stand im Oberbesitz des Klosters Formbach. Sie trug auch die Bezeichnung "Herrschaftliche Mühle". Im Brequin-Plan ca. 1755 wird sie als Holzmühle bezeichnet, was Fragen aufwirft.
Bildquelle/©: Dr. Josef Holzapfel - homedia
kleines Bild der Baumühle Paulsmühle Hermannstreitmühle
map iconBaumühle Paulsmühle Hermannstreitmühle
Mährische Thaya
1573 wurde die Mühle erstmals urkundlicher erwähnt. 1886 wurde sie stillgelegt. Das Wasserrecht ist noch aufrecht.
Bildquelle/©: Liselotte Tiller - " Vergessene Mühlen an der Mährischen Thaya"
kleines Bild der Berdetschlägermühle
map iconBerdetschlägermühle
Große Mühl
Diese Bauernmühle wurde 1870 von Gabriel Kajetan und Josef Fischer errichtet. 1949 wurde das Wasserrad durch eine Turbine ersetzt. Sie gehörte 12 Bauern und wurde 1973 stillgelegt.
Bildquelle/©: Buch: Mühlen-Hammer-Sägen, Oberes Mühlviertel von Fritz Bertlwieser
kleines Bild der Bergerhofmühle
map iconBergerhofmühle
Obersulzbach
Ob es die Mühle heute noch gibt, ist nicht bekannt. Am Obersulzbach gab es einst 5 Mühlen.
Bildquelle/©: Buch: Die Mühlen im Land Salzburg von Eva Maria Schalk, Verlag Alfred Winter
kleines Bild der Bergermühle Rattenpachmühle Rottenbachmühle
map iconBergermühle Rattenpachmühle Rottenbachmühle
Kamp
Die Mühle ist seit 1890 verfallen. Das Wasserrecht ist seit 1929 erloschen. Die Reste der Mühle wurden durch die Anlage des Kamptalstausees geflutet.
Bildquelle/©: Ing. Friedrich Weber - Buch: "hämmern mahlen sägen" - Mühlen an Teilen von Kamp & Krems
kleines Bild der Bergermühle
map iconBergermühle
Url
Erste urk. Erwähnung der Mühle 1750. Stilllegung der Mühle 1978. Ein Sägewerk wird heute noch betrieben. Bei der Wehranlage an der Url wurde eine Schneckenturbine mit ca. 80 KW errichtet. Moderne Fisch-Aufstiegshilfe mit Wasserschnecke.
Bildquelle/©: Johann Wagner
kleines Bild der Bergermühle
map iconBergermühle
Daberbach
An diesem Mühlbach 1859 kartografisch rund 10 historische Wasserkraftanlagen dokumentiert. Die Bergermühle frühestens nach 1859, vermutlich aber erst in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts erbaut, 2019 restauriert. Unterschlächtiges Wasserrad
Bildquelle/©: Land Tirol/Tiroler Kunstkataster
kleines Bild der Bergermühle in Pfons
map iconBergermühle in Pfons
Pfoner Bach
Eingängige Getreidemühle am Pfonerbach, in Hanglage über gemauertem Kellergeschoß in Blockbauweise mit Satteldach gezimmert. Traufseitig überdachte Radstube. [aktualisiert, Wiesauer 2020]
Bildquelle/©: Land Tirol/Tiroler Kunstkataster
kleines Bild der Bergmühle
map iconBergmühle
Große Erlauf
Erste Nennung in einer Stiftung 1318 als Mühle u Brettersäge. 1916 von Egon Schiele als "Zerfallende Mühle" gemahlt. Stillegung um 1913. Mühle und Säge wurden abgetragen. Heute bestseht nur noch das Wohngebäude als Bauernhof.
Bildquelle/©: 1916 von Egon Schiele als "Zerfallende Mühle" NÖ. Landesmuseum
kleines Bild der Bergmühle
map iconBergmühle
Reislingbach
1620 erste urk. Nennung der Mühle.
Bildquelle/©: Ing. Friedrich Weber - Buch: "hämmern mahlen sägen" - Mühlen an Teilen von Kamp & Krems
2152 gefundene Mühlen
Zurück 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 Weiter